Werden und Vergehen - ABGESAGT

Samstag 28 Nov 2020 20:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Während Mozart seine Große c-Moll Messe euphorisch kurz nach seiner Heirat komponierte, entstand seine Maurerische Trauermusik zum Begräbnis zweier Logenbrüder. Warum die Messe nicht fertiggestellt wurde, Mozart die Trauermusik aber vor dem Ableben seiner Logenmitstreiter fertig stellte, bleibt bis heute ein Geheimnis und steht voller Symbolik für den Neubeginn und die Endlichkeit – ebenso wie Weberns Streichquartett „Werden, Sein, Vergehen“, inspiriert von dem Maler Giovanni Segantini. Sein Alpenpanoramen-Triptychon überträgt Webern in beeindruckende Musik, die in der Version für Orchester von Christoph Poppen ihre ganze Farbigkeit und Fülle entfaltet.

Elsa Benoit Sopran
Kateryna Kasper Sopran
Petr Nekoranec Tenor
Gabriel Rollinson Bass
Kölner Kammerorchester
Christoph Poppen
Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart

Maurerische Trauermusik c-Moll KV 477

Anton Webern
»Werden, Sein, Vergehen« Streichquartett (1905)
Orchestrierung von Christoph Poppen

Wolfgang Amadeus Mozart
Große Messe c-Moll KV 427

Hotline nicht besetzt