Strauß: Die Fledermaus - Solisten Opernfestspiele Heidenheim I Cappella Aquileia

Mittwoch 01 Jun 2022 20:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Selten wurde so ungeheuer lustvoll betrogen und gelogen wie in Johann Strauss’ Meisterwerk „Die Fledermaus“. Dass im Jahr vor der Uraufführung ein kapitaler Börsenkrach die Walzerstadt Wien in Depression stürzte, führte zur wunderbar melodienseligen Einsicht, dass „glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“. Dieses Urbild der goldenen Operette wird in Köln launig erzählt von Andreas Martin Hofmeir: Der preisgekrönte klassische Tuba-Virtuose und bayerische Kabarettist schlüpft in die Rolle des dauerbetrunkenen Gefängniswärters Frosch und legt seine schwankende Sicht auf das verwickelte Geschehen dar. Für den musikalischen Schwung sorgt die Cappella Aquileia unter ihrem Chefdirigenten Marcus Bosch, der dieses formidable Ensemble einst für die Opernfestspiele Heidenheim ins Leben rief. Das VOKALWERK der OH! garantiert vokalen Glanz.

Viktor Rud Bariton (Gabriel von Eisenstein)
Leah Gordon Sopran (Rosalinde)
Stefan Stoll Bassbariton (Gefängnisdirektor Frank)
Susan Zarrabi Mezzosopran (Prinz Orlofsky)
Theodore Browne Tenor (Alfred)
Julian Orlishausen Bariton (Notar Dr. Falke)
Christopher Sokolowski Tenor (Advokat Dr. Blind)
Anna Lena Elbert Sopran (Stubenmädchen Adele)
Migena Gjata Sopran (Ida, ihre Schwester)
Andreas Martin Hofmeir Sprecher (Conférencier und Frosch)
Vokalwerk der OH! Chor
Andreas Klippert
Einstudierung

Cappella Aquileia
Marcus Bosch Dirigent

Johann Strauß
Die Fledermaus (1874)
Operette in drei Akten. Libretto von Richard Genée nach Karl Haffners Bearbeitung der Komödie "Le Réveillon" von Henri Meilhac und Ludovic Halévy