phil.cologne - Dürfen wir uns genetisch optimieren?

phil Cologne 2019
Dienstag 04 Jun 2019 18:00
Comedia Theater
Vondelstraße 4-8
50677 Köln

Veranstaltungsinfos

Der genetisch optimierte Mensch: Seit der Geburt der beiden genmanipulierten Babys in China ist diese Möglichkeit in greifbare Nähe gerückt. Im Zentrum steht dabei die CRISPR/Cas-Methode, die sogenannte Genschere, mit der sich in die menschliche Keimbahn eingreifen lässt, um zum Beispiel schwere Krankheiten zu verhindern. Einsetzen ließe sich die Methode aber auch zum Zweck der Optimierung: etwa zur Erhöhung des Intelligenzquotienten.

Würde so Chancengleichheit wahr – oder ist die genetische Optimierung eine menschliche Anmaßung, die wir teuer bezahlen werden? Besteht die wahre Freiheit in der Veränderung unserer Hardware – oder im selbstbestimmten Umgang mit Gegebenem, das sich unserem Zugriff entzieht? Der evangelische Theologe und Vorsitzende des Deutschen Ethikrates Peter Dabrock diskutiert mit dem Hamburger Rechtsphilosophen Reinhard Merkel über Nutzen und Nachteil von Genkorrekturen.

Moderation: Barbara Bleisch

VVK: 16€ zzgl. Gebühren / ermäßigt 12€ zzgl. Gebühren