Pablo Ferrández / Luis del Valle

Pablo Ferrández
Sonntag 13 Okt 2019 16:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

„Er ist der Top-Cellist unter den Jungen. Er hat einfach alles: eine glänzende Technik, eine tiefgründige Musikalität und ein überwältigendes Charisma!“ Wenn der weltweise Maestro Christoph Eschenbach solche Worte für den 28-jährigen Cellisten Pablo Ferrández findet, dann will das etwas bedeuten! Inzwischen laden auch Dirigentengrößen wie Valerie Gergiev oder Zubin Mehta den mehrfach preisgekrönten Virtuosen ein. Eine „geradezu mediterrane Glut“ würde er entfachen, schrieb begeistert der Kölner Stadt-Anzeiger.

Mitwirkende

Pablo Ferrández Violoncello
Luis del Valle Klavier

Programm
Max Bruch

Kol Nidrei d-Moll für Violoncello mit Orchester und Harfe nach hebräischen Melodien op. 47 (1880/81)

in einer Bearbeitung für Violoncello und Klavier

Johannes Brahms
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 F-Dur op. 99 (1886)

Pause gegen 16:45

Antón García-Abril
Desde el grito del silencio (2019)
für Violoncello
Kompositionsauftrag von L'Auditori Barcelona, Palau de la Música Catalana und European Concert Hall Organisation (ECHO)
Uraufführung

Sergej Prokofjew
Sonate für Violoncello und Klavier C-Dur op. 119 (1949)