Sven Regener mit neuem Buch

Kultur

11.09.2017

Große Zeiten für Sven Regener: Fast zeitgleich mit dem Kinostart von "Magical Mystery", der Verfilmung seines letzten Buches, legt der Element of Crime Sänger bereits den nächsten Roman vor. Wie wir es von Regeners brillanten Geschichten gewohnt sind, dominieren auch in "Wiener Straße" wieder die schrägen Vögel, wie der versponnene Performance-Künstler H.R.Ledigt oder Erwin Kächele, der Wirt des "Einfall".

Wir befinden uns im Kreuzberg der frühen 80er und schließen unmittelbar an den dritten Teil der Lehmann Trilogie "Der kleine Bruder" an. Anders als in den Vorgängergeschichten stellt Frank Lehmann jedoch in "Wiener Straße" nur eine Figur unter vielen dar – und Regener hat gleich klargestellt, dass er seinen legendären Protagonisten, der uns allen inzwischen an Herz gewachsen ist, nicht zu Tode reiten werde wie Winnetou.

Wer dem "Lehmannismus" verfallen ist, wird auch diesen Roman lieben, der den typisch schnodderigen Grundton des Herrn Regener („Alles Pfeifen!“) trägt. Perfekt wird dies transportiert, wenn der glorreiche Bremer live aus seinen Romanen liest – und das tut er u.a. am 14.10. in Köln im Rahmen der lit.SPEZIAL. 

Zur Lesung

Kultur