lit.COLOGNE Landschaften - F. Hölscher, M. Shirinyan & M. Schrader

lit.Cologne
Mittwoch 14 Okt 2020 19:30
Klaus-von-Bismarck-Saal
Wallrafplatz
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Sind die Norddeutschen wirklich so unterkühlt und die Tiroler immer lustig, und ist der Kreidefelsen von Rügen der Inbegriff der deutschen Romantik? In der Musik werden Landschaften oft programmatisch assoziiert – „Die Moldau“ oder „Die Pastorale“ – oder sie werden durch ihr musikalisches Idiom einer Gegend zugeordnet. Komponisten wie Beethoven, Brahms oder Smetana haben Erschütterungen in der Natur, Begegnungen mit den Alpen oder dem Meer immer wieder als auslösende Erfahrung bezeichnet.

Das Konzept „Landschaften“ hat Roger Willemsen zusammen mit der Geigerin Franziska Hölscher und der Pianistin Marianna Shirinyan kurze Zeit vor seinem Tod entworfen. Dabei ging es um Brückenschläge zwischen Klang- wie Sprachlandschaften, um Korrespondenzen zwischen Wort und Musik. Stationen dieser Reise sind die Schwäbische Alb oder Târgu Jiu am Südostrand der Karpaten. Roger Willemsen hatte sich gewünscht, dass Maria Schrader die Rezitation seiner Texte übernehmen werde.

VVK € 16–30 | 14–27 (ermäßigt), AK 20–36