lit.COLOGNE Über Clarice Lispector - Mit Hannelore Hoger

Mittwoch 16 Mär 2022 21:00
Theater am Tanzbrunnen
Rheinparkweg 1
50679 Köln (Deutz)

Veranstaltungsinfos

Clarice Lispector – in Lateinamerika kennt jeder diesen Namen; ihr Porträt findet sich auf Briefmarken, ihr Ruf ist der einer Diva, ihre Bücher gelten als die bedeutendsten, die von einer Frau auf Portugiesisch verfasst wurden. Hierzulande ist ihr Werk, das oft anhand alltäglicher Situationen die Machtunterschiede zwischen Männern und Frauen darstellt, noch zu entdecken, insbesondere die psychologische Genauigkeit, mit der weibliche Innenwelten und die seelischen Folgen fehlender Gleichberechtigung erfasst werden. Die Schauspielerin Hannelore Hoger, die Lispector (1920–1977) als „Vorreiterin der Emanzipation" schätzt und die „große umherschweifende Phantasie" von Lispectors Texten bewundert, liest aus dem Werk der Autorin, über das ein Kritiker sagte, darin fänden sich „Sätze, wie man sie noch nie irgendwo gelesen hat". Mod.: Thomas Böhm, dt. Text: Hannelore Hoger