lit.COLOGNE Martin Suter trifft Ronja von Rönne

lit.Cologne
Samstag 21 Mär 2020 21:00
Klaus-von-Bismarck-Saal
Wallrafplatz
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Ob Martin Suter seinen Kunsthändler Almen im Gepäck hat oder eines seiner anderen großartigen Werke, stets treibt es ihn nach dem einsamen Schreibprozess zu seinen Lesern. Seit einiger Zeit ist er auch im Netz unterwegs. Der Meister der Diskretion liebt plötzlich Social Media, reimt auf Twitter und betreibt eine Website mit exklusiven Inhalten. Warum bloß?

Diese Frage stellt sich für die mehr als 40 Jahre jüngere Schriftstellerin, Journalistin, Moderatorin und Bloggerin Ronja von Rönne nicht. Scheinbar hemmungslos teilt sie ihr Leben mit der Öffentlichkeit. Entwaffnend sympathisch spricht sie über ihre Depression, über neue Lieben, Schreibblockaden und andere Probleme. Dennoch, obwohl eher ein Digital Native, tritt sie beim Bachmannpreis in Klagenfurt an, dem Tempel analoger Literaturvermittlung. Eine spannende Begegnung zu den Themen Diskretion und Öffentlichkeit, Twitter und Instagram als Bühne, Schreiben – online oder offline.

Mod.: Louis Klamroth

VVK € 16–30 | 14–27 (ermäßigt), AK 20–36

Hotline nicht besetzt