lit.COLOGNE Am Strand von Bochum ist allerhand los-Eine Hommage an Jurek Becker

lit.Cologne
Freitag 20 Mär 2020 18:00
Klaus-von-Bismarck-Saal
Wallrafplatz
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Du alter Mietspiegel, Heidelberg ist ein seltsamer Ort. Zuerst habe ich ihn nicht gefunden, dann habe ich mein Hotel nicht gefunden. Dann haben die mich zu einem Parkhaus geschickt, das ich nicht gefunden habe, und aus Rache habe ich danach den Hotelschlüssel verloren. Es ist möglich, daß die Leute bei der Lesung Günter Grass erwarten, aber das macht nichts – dann beisse ich die Zähne zusammen und lese Homo Faber. Dein Spätheimkehrer (1.11.1992)

Eine von über 1000 Postkarten, die Jurek Becker schrieb, 400 hat Christine Becker in Am Strand von Bochum ist allerhand los versammelt. Es sind zauberhafte kleine Texte, in denen der ganze Jurek Becker mit seinem Witz, Charme und seiner Freude am Erzählen steckt. Heute erinnert Christine Becker an den Verfasser von „Jakob der Lügner“ und „Liebling Kreuzberg“, an den Menschen und Künstler. Nina Kunzendorf und Ulrich Matthes lesen seine schönsten Texte. Und Postkarten.

Mod.: Knut Elstermann

VVK € 16–30 | 14–27 (ermäßigt), AK 20–36

Hotline nicht besetzt