lit.COLOGNE - Tickets

Tickets für die lit.COLOGNE

Tickets, Informationen zum Programm und Termine zur lit.Cologne finden Sie auf kölnticket.de! Erfahrungsgemäß ist der Besucherandrang zur lit.COLOGNE sehr groß und alle Veranstaltungen sind nahezu ausgebucht. Daher lieber schnell auf kölnticket.de Tickets sichern, wenn Sie ihren Lieblingsautoren auf der lit.COLOGNE live erleben wollen!

Das abwechslungsreiche Programm ist nicht nur für Liebhaber schöner Worte interessant und geht über die klassische Lesung hinaus. Für Jeden ist etwas dabei. Diskussionen, Gespräche und Formen aus Theater oder Kabarett ergänzen die Vorträge zu journalistischen aber auch politischen Themen. Internationale Bestsellerautoren und deutsche Schriftstellergrößen aus allen Disziplinen treffen in Köln während der lit.Cologne aufeinander. Für die kleinen Bücherfans gibt es im Rahmen der lit.Cologne ein eigenes Festival - die lit.kidCOLOGNE, im Rahmen dessen Lesungen ausschließlich für Kinder stattfinden. Auch die Tickets für die lit.kidCOLOGNE finden sich alle bei uns im Angebot. Die eigenen Reihen „Klasse-Buch“ und „Vorschulbuch“ richten sich speziell an Schulklassen und Kindergruppen und bieten hier ein eigenes Programm an.

lit.COLOGNE Michael Wolff: Feuer und Zorn

lit.COLOGNE 2018
  • Mittwoch 28 Feb 2018 19:30
Stadthalle Köln-Mülheim
Jan-Wellem-Str. 2
51065 Köln

Event merken

Veranstaltungsinfos

Im Weißen Haus von Donald Trump

Es ist das Enthüllungsbuch, das die Präsidentschaft von Donald Trump erschüttert: Michael Wolffs «Feuer und Zorn» ist ein eindrucksvolles Sittengemälde der amerikanischen Politik unter Trump. Im Mittelpunkt ein Präsident, den seine Mitarbeiter wie ein kleines Kind behandeln und der umgeben ist von Inkompetenz, Intrigen und Verrat. Der Bestseller-Autor Wolff beschreibt das Chaos, das in den ersten Monaten im Weißen Haus geherrscht hat, er enthüllt, wie nah die Russland-Verbindung an Trump herangerückt ist und wie es zum Rauswurf des FBI-Chefs Comey kam. Und er liefert erstaunliche Details über das Privatleben dieses Präsidenten. Über zweihundert Interviews hat Wolff mit den engsten Mitarbeitern des US-Präsidenten geführt, unter ihnen auch der ehemalige Chef-Berater Stephen Bannon: Noch nie ist es einem Journalisten gelungen, das Geschehen im Weißen Haus so genau nachzuzeichnen.
„Feuer und Zorn“ – im Original „Fire and Fury“ – ist das einzigartige Porträt eines Präsidenten, der selbst nicht damit gerechnet hat, die Wahl zu gewinnen. Michael Wolffs Bericht aus dem Weißen Haus unter Trump wurde in den USA zum Sensationserfolg: ein aktuelles politisches Buch, das sich wie ein Königsdrama von Shakespeare liest.

dt. Text: Seán McDonagh