Kirill Gerstein

Sonntag 29 Mai 2022 20:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Ein Mann mit zwei Leidenschaften, ein Wanderer zwischen den Welten Jazz und Klassik. Als er sich im Studium entscheiden musste, entschied er sich für den Jazz. Zumindest für drei Jahre. Dann vollzog er den Wechsel zum klassischen Fach, aber bis heute vereint er in seinem Herzen beide Richtungen. Kirill Gerstein zählt längst zu den pianistischen Global Players. Für ihn ist Interpretation immer ein Weg zwischen Intuition und Intellekt, zwischen Begabung und physischem Training. Sein Spiel ist kraftvoll und reich an Attacken, zugleich sensibel im Ton und gesanglich in den Linien. Auch in seinem Kölner Programm wandert er zwischen poetischer Intimität und virtuoser Schwerstarbeit. Ein Klassikmagazin brachte es einmal auf den Punkt: Gerstein ist „schlicht einer der besten“.

Kirill Gerstein Klavier

Igor Strawinsky
Sonate für Klavier (1924)

Franz Schubert
Sonate für Klavier c-Moll D 958 (1828)

PAUSE

Franz Liszt
Bénédiction de Dieu dans la solitude S 173,3
aus: Harmonies poétiques et religieuses S 173 (1848–53)
für Klavier. 2. Fassung

Frédéric Chopin
Fantaisie f-Moll / As-Dur op. 49 (1841)
für Klavier

Franz Liszt
Nr. 7 Après une lecture du Dante, fantasia quasi sonata
aus: Années de pèlerinage. Deuxième année, Italie S 161 (1838–58)
für Klavier