Kammermusik mit K. Bezuidenhout

Kristian Bezuidenhout
Freitag 29 Nov 2019 20:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Die ZEIT nannte ihn einst den „Traumprinzen der jüngsten Generation von Pianofortespielern“. Mittlerweile hat Kristian Bezuidenhout mit Bescheidenheit den Königsthron bestiegen. Als virtuoser Meister am Hammerklavier bringt er immer wieder auch Kompositionen der Romantik differenziert und transparent zum Leuchten. Im Zentrum seines aktuellen Kammermusikprojekts steht das Schaffen Robert Schumanns. Dessen „kanonische“ Studien für Pedal-Flügel (für Ensemble arrangiert), die schwärmerischen „Märchenerzählungen“ und das euphorisch-aufwühlende Klavierquintett umrahmen Brahms‘ drittes Klavierquartett. Diese Glanzstücke musiziert der feinsinnige Pianist mit exzellenten, originalklanggeschulten Kolleginnen: Nicola Boud ist eine weltweit gefragte Könnerin und Kennerin im Reich der Klarinette.

Mitwirkende

Kristian Bezuidenhout Hammerklavier
Nicola Boud Klarinette
Lorenza Borrani Violine
Maia Cabeza Violine
Simone Jandl Viola
Luise Buchberger Violoncello

Programm

Robert Schumann / Theodor Kirchner
Studien für den Pedal-Flügel. Sechs Stücke in canonischer Form op. 56 (1845)
Bearbeitung für Violine, Violoncello und Klavier

in einer Bearbeitung für Klarinette, Violoncello und Klavier von Eric Le Sage

Johannes Brahms
Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello Nr. 3 c-Moll op. 60 (1873–74)

Pause gegen 20:55

Robert Schumann
Märchenerzählungen op. 132 (1853)
Vier Stücke für Klarinette / Violine ad libitum, Viola und Klavier

Robert Schumann
Klavierquintett Es-Dur op. 44 (1842)
für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier