J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248

Hana Blažíková
Sonntag 15 Dez 2019 18:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Lässt sich in der Adventszeit ein stimmungsvolleres Konzerterlebnis denken als eine Aufführung von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium? Der große Leipziger Thomaskantor schuf seine musikalische Erzählung von der Geburt Jesu, der Verkündigung der Engel und der Anbetung des Kindes durch die Hirten für die winterlichen Festtage des Jahres 1735. Dabei verband er wirkungsvolle Chöre und Choräle mit ariosen Kommentaren, prägnanten Rezitativen und innigen Arien. Das Spektrum der musikalischen Atmosphären reicht von pastoraler Idylle hin zu festlichem Glanz. In Köln wird das Barockjuwel von Christoph Prégardien dirigiert, dem führenden „Evangelisten“ vergangener Jahre. Sein Sohn Julian Prégardien gilt als würdiger Nachfolger in dieser Tenorpartie. Das stilistisch außerordentlich versierte Solistenquartett besticht zudem mit der Sopranistin Hana Blažíková, dem Countertenor Alex Potter und dem Bassisten Peter Kooij. Originalklangzauber verbreiten Chor und Orchester des Collegium Vocale Gent.

Mitwirkende

Hana Blažíková Sopran
Alex Potter Countertenor
Julian Prégardien Tenor
Peter Kooij Bass
Chor und Orchester des Collegium Vocale Gent
Christoph Prégardien
Leitung

Programm

Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium BWV 248 (1734–35)
"Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage!". Weihnachtsoratorium Teil I BWV 248
"Und es waren Hirten in derselben Gegend". Weihnachtsoratorium Teil II BWV 248
"Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen". Weihnachtsoratorium Teil III BWV 248
"Fallt mit Danken, fallt mit Loben". Weihnachtsoratorium Teil IV BWV 248
"Ehre sei dir, Gott, gesungen". Weihnachtsoratorium Teil V BWV 248
"Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben". Weihnachtsoratorium Teil VI BWV 248

Hotline nicht besetzt