DJ Bobo - Tickets

Ticketalarm für DJ Bobo abonnieren und wir melden uns per Mail, sobald ein neues Event oder wieder Tickets in den Verkauf gehen.

Tickets buchen

Er ist der wohl bekannteste Schweizer Musiker, Tänzer und Entertainer, kurzum: der „King of Eurodance”: DJ Bobo, der bürgerlich René Baumann heißt, kann auch nach über 25 Jahren Karriere Erfolge am laufenden Band, ausverkaufte Konzerte und hochrangigen Chart-Platzierungen verzeichnen. Mit seinem ganz speziellen Musikstil, der sich aus einer Mischung von Rock, Pop und Dancefloor ergibt, ist er einer der wenigen Künstler, der bis heute an die Erfolgswelle der 90er-Eurodance Zeiten anschließen kann.

Dabei fing seine Karriere zuerst recht unspektakulär an. Der gelernte Bäcker und Konditor wächst im schweizerischen Kanton Aargau auf und pflegt seine Begeisterung für Breakdance und HipHop Musik zunächst im Hobby-Rahmen zu halten. Passend zu seinen Interessen ist Baumann in seiner Jugend auch als Sprayer unterwegs – sein Tag aus diesen Zeiten hält sich bis heute: sein Spitzname BoBo.

Mit 17 Jahren beginnt er, als DJ in lokalen Clubs aufzulegen – zunächst noch mit Schallplatten. Schnell gewinnt sein Hobby Überhand und schon nach einem Jahr belegt er den zweiten Platz einer Schweizer DJ-Meisterschaft. 1990 folgt dann prompt seine erste eigene Single: „I Love You”. Die ersten professionellen und kommerziell erfolgreichen Lieder schließen sich allerdings erst in den kommenden Jahren an. Mit „Somebody Dance With Me” (1992) erreicht Baumann im März 1993 seine erste Top-1-Platzierung in der Schweizer Hitparade und den internationalen Durchbruch – der Anfang einer steilen Karriere.

Diese führt ihn schon 1996 zu einem frühen Höhepunkt seines Erfolgs: Er begleitet Michael Jackson auf dessen „HIStory”-Tour durch Osteuropa und eröffnet für ihn fünf Shows vor über 150.000 Zuschauern. Aber auch bei seinen eigenen Konzerten setzt BoBo neue Maßstäbe - Er füllt große Stadien, begeistert immer wieder mit außergewöhnlichen und aufwendigen Bühnenbildern und holt dazu bekannte Special Guests mit auf die Bühne.

Im regelmäßigen Abstand von einem bis drei Jahren bringt der Musiker dabei neue Alben heraus. Zu den erfolgreichsten zählen dabei „World in Motion” (1996) und „Magic” (1998). Die erfolgreichste, obgleich nicht bekannteste Single „Chihuahua” koppelt er 2003 aus dem Album „Visions” aus. Aber auch Songs wie „Everybody” und „Let the Dream Come True” gehören mittlerweile zum Standrad-Repertoire einer jeden BoBo-Inszenierung. Ob auf Festivals, in TV-Shows oder auf seinen eigenen Touren – Konzerte hat der Schweizer schon auf jedem Kontinent gespielt. Seine Dance-Beats kommen einfach überall an und machen gute Laune.

 € €

min.min.