...dat es wie Kölle klingk!

... dat es wie Kölle klingk
Freitag 10 Mai 2019 19:30
Em Golde Kappes
Neusser Straße 295
50733 Köln

Veranstaltungsinfos

Köln und das Kölsche Selbstverständnis wären undenkbar ohne den fast unüberschaubaren Liederschatz, den diese Stadt ausmacht. Andreas Münzel (Piano, Gesang), Richard Hunsdorf (Gitarre, Gesang), Jonas Heider (Percussion) und Manfred Bröde (Mandoline) heben an diesem Abend wieder alte und neue Schätze aus dem umfangreichen Liedgut der Stadt. Elfi Steickmann ist eine der erfolgreichsten Kölner Mundartautorinnen und beweist mit ihren Geschichten, dass Kölsch auch sehr unterhaltsam sein kann, wenn es gesprochen wird. Alle fünf verbinden zeitlose Lieder, Krätzchen und Verzäll zu einem Abend mit Geschichten und über Geschichte.

Kein Kunststück: Zahlreiche Lieder wurden im Laufe der Jahrzehnte komponiert und nicht nur um der eigentlichen Stadt ein Denkmal zu setzen oder einfach nur zum Mitsingen sondern auch – und das ist das Besondere – um Alltagsbegebenheiten zu beschreiben oder zu persiflieren. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um politische Entwicklungen von Weltrang oder dem vermeintlich banalen Zoff mit d´r Nohbarin handelt, Themen waren und sind genug vorhanden! Das Kölsche Liedgut ist so auch eine Zeitkapsel von hohem historischem Wert.