ABGESAGT - Konzert in der Remise - Landesjugendorchester NRW

Landesjugendorchester NRW
Samstag 24 Okt 2020 19:00
Burg Langendorf
Eifelstr. 85 (B265)
53909 Zülpich

Veranstaltungsinfos

50 Jahre LJO

Dirigent: Sebastian Tewinkel
Solisten: Jens Plücker, NDR, Carsten Duffin, BR, Marc Gruber, HR,
David Neuhoff, Gürzenich-Orchester Köln

Joseph Haydn
(1732–1809)    
Aus der Schöpfung: die Vorstellung des Chaos

Johannes Schöllhorn  
(Geboren 1962)   
Eine für das LJO komponierte Uraufführung „skima“

Robert Schumann   
(1810–1856)
Konzertstück für vier Hörner, op. 86

Ludwig van Beethoven   
(1770–1827)
Sinfonie Nr. 5 c-moll, op. 67

Mit dem ersten Satz aus Haydns Schöpfung, die als Krönung seines kompositorischen Schaffens gilt, beginnt das Landesjugendorchester NRW sein Jubiläumskonzert und leitet damit ein wahres musikalisches Feuerwerk ein. Für Schumanns Konzertstück hat das Orchester vier ehemalige LJO-ler – heute allesamt Solo-Hornisten in renommierten Sinfonieorchestern – engagiert und damit einen großen Coup gelandet. Und weil das zum Fest noch nicht genug des Guten ist, steht im zweiten Konzertteil noch Beethovens 5. Sinfonie auf dem Programm.

Doppelt passend, denn das LJO wurde schließlich genau 200 Jahre nach Beethovens Geburt gegründet. On top hat der Komponist Johannes Schöllhorn dem Orchester zum runden Geburtstag ein Stück geschrieben, das mit dem japanischen Namen „skima“ einen feinen Lichtstrahl beschreibt, der in einen leeren Raum fällt.

In das Landesjugendorchester NRW werden Jugendliche aufgenommen, wenn sie erste Preisträger im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ sind oder ein Probespiel vor einer professionellen Jury bestanden haben. Das LJO NRW bietet den besten Musikerinnen und Musikern im Alter vom 14 bis 24 Jahren die Möglichkeit, große sinfonische Werke in professioneller Qualität einzustudieren.

Hotline nicht besetzt