Psychologie im Dialog - Einsamkeit - Bedrohung oder "menschliche Grunddimension"

Donnerstag 28 Nov 2019 19:00
studio dumont
Eingang über Breite Straße 70
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Einsamkeit gilt als die neue Bedrohung unserer Gesellschaft. Sie wird versteckt, ist schambehaftet und wird als schmerzhaft empfunden. Gefühlte Einsamkeit mündet leicht in das Gefühl der Sinnlosigkeit und führt in Lebenskrisen. Ist aber Einsamkeit immer nur negativ besetzt? Gefühle wie Unzugehörigkeit, Einsamkeit, Verlassenheit gehören zu unserem Alltag und gehören auch zu unseren Lebensbedingungen. Kein Mensch, der sich nie alleine und verlassen gefühlt hat. Wie man unterscheiden kann zwischen Einsamkeit (dem subjektiven Empfinden sozialer Isolation) und Alleinsein (der Bedingung für kreative Besinnung und Gestaltung) erklären Dr. Christiane Jendrich und Prof. Helmut Reuter.

Hotline nicht besetzt