Tickets, die bis Donnerstag, 20. Dezember, 14 Uhr per Express-Versand bestellt werden, sind garantiert pünktlich zur Bescherung bei Ihnen!

Pekka Kuusisto, Iiro Rantala, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Pekka Kuusisto 2018
Dienstag 01 Jan 2019 18:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Pekka Kuusisto, Iiro Rantala, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
 
Pekka Kuusisto 
Violine und Leitung
Iiro Rantala  Klavier

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
 
Jean Sibelius

Zwei Humoresken für Violine und Orchester op. 87 (1917)
Humoreske Nr. 1 d-Moll op. 87,1
Humoreske Nr. 2 D-Dur op. 87,2
 
Joseph Haydn
Sinfonie D-Dur Hob. I:101 (1793/94)
"Die Uhr"
Adagio – Presto
Andante
Menuet. Allegretto – Trio
Finale. Vivace
 
PAUSE
 
Iiro Rantala
Freedom
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila und Oliver Groenewald
 
Iiro Rantala
Anyone with a heart
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila und Oliver Groenewald
 
Iiro Rantala

Tears for Esbjörn
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila
 
Iiro Rantala
Hard Score
arrangiert für Klavier und Orchester von Teppo Ali-Mattila und Oliver Groenewald
 
George Gershwin  / Ferde Grofé
Rhapsody in Blue (1924, 1942)
Fassung für Klavier und Orchester
 
Von der Jazz-Fachpresse wird der Finne Iiro Rantala schon mal gerne als „Naturereignis an den Tasten“ bezeichnet, was auch das Kölner Publikum bestätigen kann. Seinem Ruf wird er beim Neujahrskonzert gleich doppelt gerecht. Denn neben eigenen, für Klavier und Orchester arrangierten Stücken feiert Rantala mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen die wohl berühmteste Hymne des sinfonischen Jazz, Gershwins „Rhapsody in Blue“. Vor der Pause ist der finnische Stargeiger Pekka Kuusisto mit den beiden „Humoresken“ für Violine und Orchester des finnischen Musikgottes Sibelius zu erleben, den mit Iiro Rantala eine intensive musikalische Freundschaft verbindet.

Hotline nicht besetzt