Roscher / Deluxe + Weber / Mezzoforte - JAZZFEST BONN 2019

Mezzoforte & Monika Roscher Bigband
Freitag 31 Mai 2019 19:00
Telekom Forum
Landgrabenweg 151
53227 Bonn

Veranstaltungsinfos

Zum Abschluss wird getanzt: Mit irrwitzigen Stilmixen aus Rap, Indie, Jazz, Fusion und Rock und tanzbaren Sounds schließt das Jazzfest Bonn 2019 mit einem berauschenden Konzertabend im Telekom Forum.

Monika Roscher Bigband
Ein bisschen James Bond, ein bisschen Alice im Wunderland: Die Bandleaderin Monika Roscher singt, dirigiert, spielt Gitarre – in der 15-köpfigen Band passiert vieles gleichzeitig und ist doch wunderbar vertraut. Diese Formation gehört „zweifellos zum Spannendsten, Aufregendsten und Durchgeknalltesten, was die deutsche Musikszene derzeit zu bieten hat.“ (Nürnberger Nachrichten, 2017), das Magazin Downbeat listete sie in seiner jährlichen Kritikerbefragung als Rising Star.

Monika Roscher – Gitarre, Gesang; Julian Schunter, Jan Kiesewetter, Jasmin Gundermann, Michael Schreiber, Heiko Giering – Saxophone; Felix Blum, Angela Avetisyan, Matthias Lindermayr, Julian Hesse – Trompeten; Alistair Duncan, Lukas Bamesreiter, Christine Harris, Jakob Grimm – Posaunen; Leonhard Kuhn – El. Sounds; Josef Ressle – Klavier; Ferdinand Roscher – Bass; Silvan Strauß – Schlagzeug

Special Act am Abschlussabend:
Samy Deluxe und Florian Weber

Zum Finale des 10. Jazzfest Bonn haben sich zwei besondere Gratulanten angekündigt: Rapper Samy Deluxe und Jazz-Pianist Florian Weber. Die beiden Künstler, die zu den Besten ihres Faches gehören, verbindet seit einigen Jahren eine kreative Freundschaft mit Tiefgang. Gemeinsam bringen sie eine Musik auf die Bühne zum Abtanzen, Mitlachen und zum Feiern. In einem 20-minütigen Auftritt präsentieren sie Auszüge ihrer gemeinsamen Arbeit.

Samy Deluxe – Stimme
Florian Weber – Klavier

Mezzoforte
Zeitlos schön sowie herrlich entspannt und elegant klingt die Musik von Mezzoforte.
In dieser Band, die seit 30 Jahren existiert, stecken beeindruckendes Können und
noch mehr Feuer. „Wer Mezzoforte live erlebt, ist vom ersten Moment an fasziniert
von der positiven Energie, die von der Band ausgeht. Man bewundert die Verbindung
von technischer Präzision, ja Perfektion, mit mühelos erscheinender Lockerheit."
(Jazzpodium). Das Album Islands dokumentiert den musikalischen Reifeprozess der
Gruppe und fügt der Diskografie ein weiteres musikalisches Schmuckstück hinzu.

Eythor Gunnarsson – Keyboard
Jonas Wall – Saxophon
Ari Bragi Karason – Trompete, Flügelhorn
Fridrik Karlsson – Gitarre
Jóhann Ásmundsson – Bass
Gulli Briem – Schlagzeug

Hotline nicht besetzt