Tickets, die bis Donnerstag, 20. Dezember, 14 Uhr per Express-Versand bestellt werden, sind garantiert pünktlich zur Bescherung bei Ihnen!

Camerata Salzburg, Gregory Ahss

Kölner Philharmonie Spielzeit 2018/2019 Janine Jansen
Mittwoch 06 Feb 2019 20:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstr. 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

Janine Jansen Violine
Henning Kraggerud Viola

Camerata Salzburg
Gregory Ahss Konzertmeister und Leitung

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie B-Dur KV 319 (1779)

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 (320d) (1779–80)
für Violine, Viola und Orchester

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart
Allegro und Andante (Fantasie) f-Moll KV 608 (1791)
für eine Orgelwalze

Bearbeitung für Kammerorchester

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie D-Dur KV 297 (300a) (1778)
„Pariser Sinfonie“

Es gibt wohl kaum eine berufenere Botschafterin für die Musik Wolfgang Amadeus Mozarts als die Camerata Salzburg. Nicht nur weil sie in dessen Geburtsstadt beheimatet ist, sondern auch weil sie „voll revolutionärer Energie und utopischem Potenzial, kompromisslos individuell, kühn und modern – und doch klassisch stringent“ zu musizieren weiß (so die Salzburger Nachrichten). Einmal mehr ist nun diese traditionsreiche wie zeitgemäße „Eliteformation“ (Kölner Stadtanzeiger) zu Gast in Köln und hat diesmal vor allem Werke aus Mozarts Salzburger Jahren im Gepäck. Sowohl die von unbändiger Spiellaune erfüllte B-Dur-Sinfonie als auch die überaus prächtige Sinfonia concertante für Violine und Viola entstanden noch vor dessen Bruch mit seiner Heimatstadt. Um der Enge seiner dortigen Anstellung zu entfliehen, hatte der junge Komponist zuvor in Paris sein Glück gesucht: Ohne Erfolg, obwohl er mit seiner D-Dur-Sinfonie eine wahrlich festliche Visitenkarte für Frankreichs Metropole abgegeben hatte.

Pause gegen 21:00 | Ende gegen 22:00

Hotline nicht besetzt