Amatis Trio

Amatis Trio Kölner Philharmonie - Spielzeit 2018/2019
Sonntag 12 Mai 2019 16:00
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

Veranstaltungsinfos

 Amatis Trio
    Lea Hausmann
Violine
    Samuel Shepherd Violoncello
    Mengjie Han Klavier

Nominiert von Festspielhaus Baden-Baden, Konzerthaus Dortmund, Elbphilharmonie & Laeiszhalle Hamburg und Kölner Philharmonie

Joseph Haydn
Trio für Violine, Violoncello und Klavier C-Dur Hob. XV:27

Dmitrij Schostakowitsch
Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 1 c-Moll op. 8 (1923)

Pause

Andrea Tarrodi
Neues Werk (2018)
für Violine, Violoncello und Klavier
Kompositionsauftrag von Festspielhaus Baden-Baden, Konzerthaus Dortmund, Elbphilharmonie Hamburg, Kölner Philharmonie (KölnMusik) und European Concert Hall Organisation (ECHO)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49 (1839)

Schon wenige Wochen nach seiner Gründung im Jahr 2014 gewann das Amatis Trio den Publikumspreis des Grachtenfestival-Wettbewerbs in Amsterdam. Seitdem heimst die junge Formation mit der deutschen Geigerin Lea Hausmann, dem britischen Cellisten Samuel Shepherd und dem niederländisch-chinesischen Pianisten Mengjie Han einen Klassik-Preis nach dem anderen ein. Nun wurde das Ensemble von der Kölner Philharmonie und anderen Mitgliedern der European Concert Hall Organisation für den Zyklus „Rising Stars – die Stars von morgen“ nominiert. Damit verbunden ist nicht nur eine Reihe von Einladungen an die wichtigsten Konzerthäuser Europas, sondern auch die Aufführung eines eigens für diesen Anlass in Auftrag gegebenen Werks: Für das Amatis Trio schrieb die für ihre suggestive Klangwelt bekannte schwedische Komponistin Andrea Tarrodi ein neues Stück. Dessen Rahmen bilden drei feinsinnig gewobene Meisterwerke der Klassik, der Romantik und der frühen, noch spätromantisch verspielten Moderne.