1. FC Köln Tickets

Tickets buchen

Der 1. FC Köln und kölnticket.de

Dank einer Kooperation mit dem 1. FC Köln können wir Ihnen hier in einem gesonderten Shop die Tickets für die Heimspiele im RheinEnergieSTADION anbieten. Aus technischen Gründen können Sie die Tickets für die Heimspiele des 1. FC Köln leider nicht zeitgleich mit anderen Events aus dem kölnticket.de-Angebot buchen. Zur Buchung der Tickets für den 1. FC Köln benötigen Sie außerdem ein eigenes Kundenkonto; eine Buchung mit Ihrem kölnticket.de-Login ist leider nicht möglich.

Tickets buchen

1. FC Köln-Exklusivkontingent

Für unsere plus-Kunden halten wir für zahlreiche Heimspiele des 1. FC Köln ein begrenztes Ticket-Kontingent bereit, auf das Sie bereits vor Beginn des allgemeinen Vorverkaufs für das jeweilige Heimspiel Zugriff erhalten. So sichern Sie sich schnellst möglich die Plätze für die spannendsten Begegnungen!

FC Exklusivkontingent

kölnticket.alarm

Wir informieren Sie immer rechtzeitig zum Vorverkaufsstart des nächsten Exklusivkontingents!

Der Verein

Der 1. FC Köln gehört zu Köln, wie der Dom und der Rhein. Und das schon seit Jahrzehnten!

1948 entstand der 1. FC Köln aus der Fusion der beiden Stadtteilclubs Kölner BC 01 und SpVgg Sülz 07. Visionär Franz Kremer hatte erkannt, dass kleinere Traditionsvereine ihre Kräfte bündeln mussten, um über die Stadtgrenzen hinaus Erfolge verzeichnen zu können und wurde schließlich auch zum ersten Präsident gewählt. Der neu gegründete Verein strebte größere Ziele an und konnte 1962 erstmals den nationalen Titel gewinnen. Franz Kremer, besser bekannt als „der Boss“, integrierte früh professionelle Strukturen im Club und hatte immer wieder neue und revolutionäre Ideen. Der 1. FC Köln beschäftigte neben dem Cheftrainer zum Beispiel als erster Club einen eigenen Torwarttrainer. Bei der Verpflichtung von neuen Spielern überlassen die Verantwortlichen nichts dem Zufall, die regionalen Wurzeln sollen nicht aus den Augen verloren werden. Die Mannschaft setzt sich zum Großteil aus Kölnern oder Spielern aus der näheren Umgebung zusammen. Für den Erfolg werden spektakuläre Stars aus dem Ausland im Team integriert. Diese Strategie ist durchaus erfolgreich, 1964 heißt der erste Meister der neu gegründeten Fußball-Bundesliga 1. FC Köln. Seine erfolgreichste Saison feiert der Club in der Spielzeit 1977/1978 mit dem Sieg in der Meisterschaft und dem DFB-Pokal. Insgesamt fünf Mal konnte der FC die Meisterschaft gewinnen.

Viele große Fußballer wie Hans Schäfer, Wolfgang Overath, Pierre Littbarski, Thomas Häßler, Harald „Toni“ Schumacher, Bodo Illgner oder Lukas Podolski haben ihre Karriere in Köln begonnen. All diese großen, berühmten und erfolgreichen Spieler haben aber eines gemeinsam: Sie waren Teil einer Mannschaft des 1. FC Köln und wurden von engagierten Trainern zu Höchstleistungen gebracht.

Maskottchen Geißbock Hennes

Geißbock Hennes ist das Maskottchen des 1. FC Köln und das wohl bekannteste Fußball-Vereinstier der Welt. Auf einer Karnevalssitzung im Jahr 1950 schenkte die damalige Zirkusdirektorin Carola Williams ihrem Herzensverein einen kleinen Geißbock als Glücksbringer. Der Name Hennes geht auf den späteren Meistertrainer Hennes Weisweiler zurück. In der mittlerweile 8. Generation begleitet der Geißbock den 1. FC Köln bei Meisterschaften, Pokalsiegen, Abstiegen und Aufstiegen und ist bei jedem Heimspiel vor Ort. Hennes VIII. feierte sein Debüt in Müngersdorf am 24. August 2008 beim 1:1 gegen die Eintracht aus Frankfurt. Seine zweite Heimat neben dem RheinEnergieSTADION ist seit 2014 der Clemenshof im Kölner Zoo.

Köln und seine Vereine

Auch, wenn – gerade überregional – viele Fußballfans Köln zunächst mit dem 1. FC Köln verbinden, gibt es noch viel mehr Fußball in der Domstadt live zu erleben. Denn auch die Spiele von Fortuna Köln und Viktoria Köln vermögen es Sportbegeisterte durchaus zu packen.

Das Stadion

Seine Heimspiele trägt der 1. FC Köln im RheinEnergieSTADION im Stadtteil Müngersdorf aus. Für die Weltmeisterschaft im Jahr 2006 wurde das bis dahin genutzte Müngersdorfer Stadion, erbaut 1923, zwischen 2002 und 2004 während des laufenden Spielbetriebs umgebaut. Seit dem Umbau finden bis zu 50 000 Zuschauer bei nationalen Partien aus Bundesliga oder Pokal Platz und feuern den 1. FC Köln lautstark an. Das überdachte Stadion mit der eckigen Form und den vier leuchtenden Stahltürmen ist anders als sein Vorgänger ein reines Fußballstadion, da keine Leichtathletikanlagen vorhanden sind.

Darüber hinaus wird das RheinEnergieSTADION aber auch für weitere Großveranstaltungen genutzt. So haben schon einige Weltstars, wie Queen oder Helene Fischer hier ihre Konzerte gegeben. Und auch das Stadionsingen hat hier zur Weihnachtszeit seine Heimat gefunden. Im ersten Moment überraschend, ist das RheinEnergieSTADION immer wieder auch Austragungsort für Spiel der Kölner Haie, nämlich beim Winter Game.

Stadionführung

Wer das RheinEnergieSTADION einmal näher kennen lernen und auch außerhalb der Spielbegegnungen Fußballluft schnuppern möchte, der sollte eine der zahlreichen Stadionführungen mitmachen, denn hier können Sie das RheinEnergieSTADION quasi Backstage entdecken. Lassen Sie sich von Insidern berichten, was im RheinEnergieSTADION abseits der Rasenkante geschieht und erfahren Sie mehr über den 1. FC Köln und seine Spieler.